Home

Autorenlesung im Kuz - Altes Pfarrhaus in Müllenbach

Der Buchautor Karl Blaser, geboren und aufgewachsen in Ditscheid, ausgebildet beim Südwestrundfunk zum Hörfunk- und Fernsehjournalisten, lebt in Köln und Südfrankreich. Er hat jetzt sein erstes Buch veröffentlicht, 2 weitere sind in der Planung.

Die Handlung spielt von 1944 bis zur Wiedervereinigung in einem kleinen Eifeldorf. Mit den Augen der kleinen Leute schildert der Roman ein Stück deutscher Geschichte. „Die Sille im Dorf“ handelt von Mutlosigkeit und Trauer, von Gewalt und Verzweiflung. Aber immer wieder auch von Aufbruch und neuem Hoffen.

Aus dem Inhalt:

Die hübsche Margarethe wächst auf einem Bauernhof in der Eifel auf. Es ist Krieg. Die Welt ist im Innersten erschüttert. Als sie erfährt, dass ihr Verlobter an der russischen Front gefallen ist, verlässt sie der Mut. Dann lernt die junge Frau Theo kennen, wird schwanger und heiratet ihn. Aber ihre Ehe steht unter keinem guten Stern. Ihr Mann schlägt und betrügt sie. Wird es Margarethe dennoch gelingen, glücklich zu sein? Der Roman erzählt Margarethes Familien- und Lebensgeschichte – er umspannt die Kriegs- und Nachkriegsjahre bis zur Wiedervereinigung.

Copyright © 2016. Verein zum Erhalt der Schieferbergbaugeschichte Müllenbach | All Rights Reserved.